Weiterbildungen Lymphdrainage
Lymphtaping

Lymphtaping

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Entstauungstherapie der Lymphtherapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert.

Die Behandlung eines Lymphödems mithilfe eines funktionellen elastischen Tapes findet seit einigen Jahren immer mehr Anwendung. Nebst der Manuellen Lymphdrainage und deren Kompressionsbandage bietet diese Methode eine unterstützende Wirkung. Die Methode als Ergänzung rundet das optimale Behandlungskonzept des Therapeuten ab.

Kursinhalt
Im Kurs wird die Geschichte des funktionellen elastischen Tapes in der Lymphödemtherapie sowie deren Anwendungsgebiete vermittelt. Das Lymphtape hat das Ziel den Lymphabfluss anzuregen. Durch die einfache Anwendung der Tapes, welche optimal auf der Haut platziert werden können, wird die Gewebsflüssigkeit mit geringem Druck in das richtige Abflussgebiet befördert.

Lernziel 

  • Die Teilnehmenden kennen die unterschiedlichen Anwendungsgebiete bei Nachbehandlungen von Verletzungen, postoperativen Eingriffen, Hämatomen, primären sowie sekundären Lymphödemen.
  • Die Teilnehmenden können das funktionelle elastische Tape optimal an den ödematösen Körperstellen anwenden und sie wissen um deren verschiedenen Anlagemöglichkeiten.
  • Die Teilnehmenden kennen die stimulierenden, korrigierenden und schmerzlindernden Effekte des Tapes.


Methoden / Arbeitsweisen

  • Ständiger Wechsel zwischen praxisbezogener Theorie und angewandter Praxis


Voraussetzung: Kenntnisse in der Manuellen Lymphdrainage

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns, gerne lernen wir Sie persönlich kennen und nehmen uns anlässlich eines individuellen und kostenlosen Beratungsgesprächs Zeit für Sie.
Mirco Hofstetter
Mirco Hofstetter
Schulleitung ZefaM