Fachausbildung
Palpation

Palpation

Als Palpation wird in der Medizin das Abtasten der Körperoberfläche und der darunterliegenden Gewebe-, Körperstrukturen und Organe bezeichnet.

Schwerpunkt  dieses  Kurses  ist das Erlernen der verschiedenen Palpationstechniken mit mehreren Fingern oder der ganzen Hand als flächige Palpation, um die unterschiedlichen Strukturen am Körperoberflächengewebe sowie dem Bewegungsapparat abzugrenzen.

Ziel des Kurses ist eine Vertiefung der erlernten  anatomischen  Kenntnisse des Haltungs- und Bewegungsapparates, einzelne Strukturen wie Bänder, Sehnen und Muskeln genau zu lokalisieren und deren Spannungs- und Funktionszustand, als Grundlage für eine  zielgerichtete  und  individuelle Therapie, zu erkennen.


Voraussetzungen: